Terminhinweis

Leipzig als Kompetenzzentrum für Energie weiter im Aufschwung

Vom 11. bis 14. März 2003 findet in Leipzig erneut die europäische Energie-Fachmesse "enertec" statt. Sie will einen Zugang zu den wachstumsstarken Märkten in Mittel- und Osteuropa schaffen. Gleichzeitig findet die Umweltmesse "TerraTec" statt, womit das ganze Spektrum der modernen Ver- und Entsorgung abgedeckt wird.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Die eigenständige europäische Fachmesse für den gesamten Energiesektor "enertec" hat ihren Ursprung in Leipzig. Seit der Premiere in 2001 etablierte sie sich als zentrale Branchenplattform. "Leipzig ist die Energie-Hauptstadt der neuen Bundesländer. Vom Versorger über den Dienstleister bis zur Forschung ist die Branche besetzt. Deshalb setzen wir auf dieses Wirtschaftspotenzial. Es bringt innovatives Wachstum für Leipzig", kommentierte Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee die Entwicklungen.

Die "enertec 2003" wird vom 11. bis 14. März 2003 erneut die Trends der Marktentwicklung zeigen. Die Messe will einen Zugang zu den wachstumsstarken Märkten in Mittel- und Osteuropa schaffen. Mit der gleichzeitig stattfindenden Umweltmesse "TerraTec" wird das ganze Spektrum der modernen Ver- und Entsorgung sowie Dienstleistungen dargestellt. Fachschwerpunkt im Bereich der Erneuerbaren Energien ist die Bioenergie – für Mittel- und Osteuropa ebenfalls ein zukunftsträchtiges Thema. Vom 28. April 2003 bis 30. April 2003 ist der Kongress "Restructuring the Energy Sector in Transition Countries" ein weiterer internationaler Anziehungspunkt, um die stark nachgefragten ostdeutschen Know-how-Erfahrungen nach 1990 in der Energiebranche anzubieten. Kernthema dieses Kongresses sind die Erfahrungen, die speziell in Ostdeutschland bei der Umstrukturierung des Energiesektors zur Marktwirtschaft und zum liberalisierten Markt gesammelt wurden.