Zwischenfall

Leck an Zylinderkopf im Atomkraftwerk Biblis

Der südhessische Atomreaktor Biblis bleibt von einer Pannenserie verfolgt: Wie das hessische Umweltministerium als zuständige Atomaufsicht heute mitteilte, hat es ein Leck an einem Zylinderkopf im Kühlkreislauf gegeben. Dort sei Kühlwasser herausgetropft, eine Gefahr bestand jedoch nicht.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Biblis (ddp-rps/sm) - Im Block B des südhessischen Atomkraftwerks Biblis ist ein Leck an einem Zylinderkopf im Kühlkreislauf aufgetreten. Dort sei Kühlwasser herausgetropft, teilte ein Sprecher des hessischen Umweltministeriums, das die Atomaufsicht hat, am Donnerstag in Wiesbaden mit.

Eine Gefahr für Mensch und Umwelt habe nicht bestanden. Der betroffene Zylinderkopf sei ausgetauscht worden und habe anschließend funktioniert.

Biblis B war Ende 2005 in einer viermonatigen Revision generalüberholt worden. Die Arbeiten umfassten auch sicherheitstechnische Nachrüstungen. Seit Wiederanfahren Ende Dezember sind in dem Block des pannenanfälligen Reaktors bereits wieder mehrere Defekte aufgetreten.