Rheinland-Pfalz

Landesregierung will Biomassenutzung vorantreiben

Bis 2010 will Rheinland-Pfalz den Anteil von Biomasse am Primärenergieverbrauch auf mindestens vier Prozent verdoppeln. Das sagte Umweltministerin Margit Conrad (SPD) am Wochenende bei der Einweihung eines neuen Biomassekraftwerks in Kapiteltal bei Kaiserslautern.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Kaiserlautern (ddp-rps/sm) - Der Anteil von Biomasse am Primärenergieverbrauch soll sich in Rheinland-Pfalz nach dem Willen der Landesregierung bis 2010 auf mindestens vier Prozent verdoppeln.

Das mittel- bis langfristig technisch erschließbare Potenzial liege sogar bei 13 Prozent, sagte Umweltministerin Margit Conrad (SPD) am Sonntag bei der Einweihung eines neuen Biomassekraftwerks in Kapiteltal bei Kaiserslautern. Conrad betonte, die Biomassenutzung stelle eine große Chance dar, da sie Klimaschutz, Innovation und Arbeitsplätze miteinander verbinde.

In dem neuen Kraftwerk können durch Verbrennung von Alt- und Frischholz jährlich bis zu 25 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt werden. Neben dem Strom, der zur Versorgung von etwa 8000 Haushalten reicht, wird das Kraftwerk auch Wärme produzieren, die ins Netz eingespeist wird. Die im Auftrag des Zweckverbandes Abwallwirtschaft Kaiserslautern errichtete Anlage hat nach Herstellerangaben knapp 14 Millionen Euro gekostet.