Ökostrom

Land Hessen spart 70.000 Tonnen Kohlendioxid ein

Das Land Hessen hat die Stromversorgung von rund 170 Landesliegenschaften zum 1. Januar 2009 auf Ökostrom umgestellt. "Damit ersparen wir den Ausstoß von jährlich 70.000 Tonnen Kohlendioxid", erklärte Finanzminister Karlheinz Weimar (CDU) am Mittwoch in Wiesbaden.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Wiesbaden (ddp-hes/sm) - Bisher seien Liegenschaften in den Netzgebieten Kassel, Gießen, Frankfurt und Offenbach einbezogen, die mehr als die Hälfte der landeseigenen Immobilien ausmachen. Weimar kündigte ein zweites Ausschreibungspaket an, so dass ab 2010 auch in den Netzgebieten Darmstadt und Wiesbaden Ökostrom bezogen werde.