Kunst und Windenergie zur Weltausstellung: Anlagen stehen

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Die vom Pariser Künstler Patrick Raynaud gestaltete Windenergieanlage wurde kürzlich bei Sehnde-Müllingen in der Nähe der A7, etwa 20 Kilometer südöstlich von Hannover, errichtet. Die Montage der Leuchtfelder und die Errichtung verliefen problemlos. Viele Schaulustige beobachteten interessiert den Aufbau der Anlage und die Installation der Leuchtfelder, die vor ihrer Montage wie riesige bunte Kartoffelchips über den Boden verstreut lagen.


Am Standort Barsinghausen-Bantorf an der A2 sind die Arbeiten ebenfalls zügig vorangekommen. Der 80 Meter lange Tisch "Im Schatten des Windes" des New Yorker Künstlers Allan Wexler ist fertiggestellt. Die in das Kunstwerk einbezogene Windanlage der Firma Tacke Windenergie aus Salzbergen ist mit 100 Meter Turmhöhe und 70,5 Meter Rotodurchmesser die weltweit größte serienmäßig hergestellte Windenergieanlage.


Roger Lutgen, Geschäftsführer der Projektentwicklungsgesellschaft Windwärts Energie GmbH: "Wir freuen uns, die EXPO-Besucher bereits bei ihrer Anreise mit außergewöhnlichen Kunstwerken begrüßen zu können."