Kunst mit Energie: Children of Berlin - Projektionen

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Die RWE Energie AG und das Museum Folkwang, Essen, gehen beim Kunstsponsoring eine neue Form der Kooperation ein. Die Förderung von Ausstellungsprojekten des Museum Folkwang wird zu einem festen Bestandteil der Kommunikationsaktivitäten von RWE. Das Museum wird mit Unterstützung von RWE zukünftig zwei Mal pro Jahr Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentieren. Dr. Georg-W. Költzsch, Direktor des Museum Folkwang, betont: "Die Kooperation mit RWE gibt uns Gelegenheit, die weltweiten Kontakte von RWE für die Realisierung von wichtigen Ausstellungsprojekten zu nutzen."


Das erste Projekt war die Eröffnung der Ausstellung "Children of Berlin-Projektionen" im vergangenen November in New York. Diese Ausstellung wird nun vom 17. Februar bis 19. März im Museum Folkwang zu sehen sein. Sie ist eine Retrospektive auf die Berliner Kunstszene während der zehn Jahre nach dem Mauerfall und versammelt Werke der Film- und Videokunst als Variationen des vielfältigen Themas. Der Vorstandsvorsitzende der RWE AG, Dr. Dietmar Kuhnt: "RWE ist ein modernes Unternehmen, das sich mit dem auseinander setzt, was unsere Gesellschaft gegenwärtig bewegt. Deswegen fördern wir zeitgenössische Kunst."


Parallel zu der Ausstellung im Folkwang-Museum ist unter dem Motto "Folkwang im Turm" in der Konzernzentrale von RWE am Opernplatz die Ausstellung "Kontrapunkt" zu sehen. "Kontrapunkt" setzt mit Werken von Nam June Paik und Ronald Bladen Akzente in der außergewöhnlichen Architektur des Turms. Die Wandarbeiten von Lothar Baumgarten, fester Bestandteil des Foyers, werden mit einbezogen.