Schlechte Publicity

Kunden der großen Stromanbieter sind meistens unzufrieden

Fast 40 Prozent der Kunden überregionaler Stromanbieter ist unzufrieden. Bei Anbietern von Strom aus erneuerbaren Energien sind die Kunden wesentlich zufriedener. Die Aufteilung ist nicht unerheblich, denn negative Mund-zu-Mund-Propaganda kann geschäftsschädigend wirken.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

München (red) – 27 Prozent der privaten Stromkunden sind unzufrieden mit ihrem Stromanbieter. Das zeigte eine bundesweite Studie der TNS Infratest Energiemarktforschung, bei der 1.000 Privatkunden befragt wurden. Unzufriedene Kunden können mitunter geschäftsschädigend sein, weil sie womöglich den Stromanbieter wechseln und durch Mund-zu-Mund-Propaganda andere auch dazu bewegen könnten.

Ökostrom-Anbieter haben die meisten zufriedenen Kunden

Dem gegenüber können Ökostromanbieter mit 61 Prozent zufriedenen und loyalen Kunden davon ausgehen, von ihnen weiter empfohlen zu werden. Diese hohe Zufriedenheit und Loyalität von Öko- und Naturstromkunden ließe sich vor allem mit dem bewussten Wechsel zum Ökostrom und zu seinen Anbietern erklären, so Dr. Petra Breidenbach, Projektleiterin in der TNS.