Kostenloser Ratgeber

KühlCheck erkennt energieuneffiziente Kühlschränke

An heißen Tagen müssen Kühlschränke auf Hochtouren arbeiten, dies macht sich auf der Stromrechnung bemerkbar. Vor allem alte Geräte fallen dort wegen ihre schlechten Energiebilanz auf. Mit dem kostenlosen Online-KühlCheck sollen Verbraucher erkennen, ob ihr Kühlschrank ein Energiesparer oder ein Klimasünder ist.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Der Austausch eines alten Kühlschrankes durch ein neueres Gerät der Energieeffizienzklasse A++, kann die Stromkosten enorm reduzieren. So verbraucht beispielsweise eine neun Jahre alte Kühl-Gefrierkombination auf Stufe 3 im Jahr rund 500 kWh Strom – ein neues Gerät der Klasse A++ hingegen nur rund 200 kWh. Um einen Austausch leichter zu gestalten, stellt die co2online GmbH Nutzern nun eine überarbeitete Version ihres KühlCheck Ratgebers zur Verfügung.

Kostenloser Ratgeber

Verbraucher können mit dem kostenlosen KühlCheck feststellen, ob sich der Austausch eines alten Gerätes gegen ein energieeffizienteres Model lohnt. Dabei beschäftigt sich der Ratgeber mit der Klimabilanz sowie mit der Wirtschaftlichkeit der Geräte und stellt diese anschaulich gegenüber. Durch eine regelmäßig aktualisierte Marktübersicht sollen dem Nutzer rund 300 der neusten Geräte zum Vergleich zur Verfügung gestellt werden.

Sich aktiv am Stromsparen beteiligen

Zusätzlich zu den energieeffizienten Geräten, kann man sich durch ein verändertes Nutzerverhalten auch aktiv am Strom und CO2 einsparen beteiligen. Wenn man beispielsweise die Temperatur in dem Raum verringert, in dem sich der Kühlschrank befindet - schon wenige Grade können reichen - lasse sich der Stromverbrauch um 10 bis 15 Prozent senken. Auch an undichten Türdichtungen geht viel Energie verloren, deshalb sollten diese regelmäßig überprüft werden. Desweiteren verbrauche ein halbvoller Kühlschrank mehr Energie als ein voller.

Weiterführende Links