Ergebnis

Kriterien für AKW-Sicherheit werden vorgestellt

Die Kriterien für die Sicherheitsüberprüfung der 17 deutschen Atomkraftwerke werden voraussichtlich am Donnerstag vorgestellt. Eine BMU-Sprecherin verwies am Mittwoch in Berlin auf laufende Beratungen der Reaktorsicherheitskommission, deren Ergebnis wohl am Donnerstag öffentlich würde.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (dapd/red) - Die Sprecherin von Umweltminister Röttgen ging davon aus, dass der Fragenkatalog noch im Laufe des Mittwochs in dem Gremium abgestimmt und anschließend mit Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) besprochen werde. Über das Ergebnis werde dann "zeitnah", voraussichtlich am Donnerstag, informiert.

Nach der Sitzung des Bundeskabinetts beriet Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Vormittag nochmals mit einigen Ressortchefs. Der stellvertretende Regierungssprecher Christoph Steegmans wollte zu dem Inhalt des Gesprächs keine Angaben machen. Im April plant die Bundesregierung zudem einen Atom-Gipfel mit allen Ministerpräsidenten der Länder.

Der Umgang mit radioaktiv kontaminierten Schiffen aus Japan wird derweil noch geprüft. Die ersten betroffenen Schiffe werden nach Angaben des Umweltministeriums Mitte April in Deutschland erwartet. Der Krisenstab beobachte die Situation derzeit, sagte eine Sprecherin. Dem Bundesfinanzministerium zufolge wird Luftfracht aus Japan seit dem 15. März überprüft. Bei Verdachtsfällen würden die Landesbehörden informiert.