Terminhinweis

Konferenz in Rio de Janeiro: Nachhaltige Energietechnologien

Rio 02 soll die Nachfolgekonferenz des UN-Umweltgipfels von 1992 werden. Im Januar des kommenden Jahres treffen sich wieder Experten aus aller Welt, um den Klimaschutz weiter voranzutreiben.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Der UN-Umweltgipfel 1992 hat Rio zu einem Meilenstein im Umweltschutz gemacht. Zehn Jahre danach lädt Rio de Janeiro wieder zu einer Umweltkonferenz ein, bei der gezeigt werden soll, wie das "Rio-Prinzip" des nachhaltigen Wachstums konkret umgesetzt werden kann.

Die von der Bundesuniversität von Rio de Janeiro (UFRJ) durchgeführte internationale Konferenz Rio02 vom 6. bis 11. Januar 2002 wird richtungsweisende Experten aus Wissenschaft, Politik und Industrie zusammen bringen – unter anderem Martin Green, Peter Landsberg, Adolf Goetzberger, Hermann Scheer, Wolfgang Palz, Ken Yeang und Luiz Pinguelli Rosa -, um über den Stand der internationalen Klima- und Energieforschung zu informieren und herauszuarbeiten, wie der Klimaschutz durch die Nutzung regenerativer Energietechnologien vorangetrieben werden kann. Die Rio02-Konferenz im Copacabana Palace, dem bekanntesten und schönsten Strandhotel der Stadt, wird durch öffentliche Veranstaltungen und Aktionen ergänzt. Eine Ausstellung am Konferenzort bietet Unternehmen und Projekten eine Plattform, um den neuesten Stand der Energietechnologie im wachsenden lateinamerikanischen Markt zu präsentieren. Exkursionen zu brasilianischen Energieprojekten und Aktionen vor Ort sollen internationale Kontakte und Kooperationen fördern. Besondere Highlights der Veranstaltung sind ein Solarauto-Rennen und ein Solar-Rockkonzert auf dem Copacabana-Strand.

Weitere Informationen unter www.rio02.com.