Fehlbetrag: 858 000 DM

KOM-STROM Aktionäre genehmigen Jahresabschluss und weitere Kapitalerhöhung

Der Jahresumsatz der Leipziger KOM-STROM AG betrug zwar 127 Millionen DM, das Unternehmen hat jedoch einen Jahresfehlbetrag von 858 000 DM erwirtschaft. Die Aktionäre haben jetzt eine Kapitalerhöhung genehmigt.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Leipziger KOM-STROM AG hat im Geschäftsjahr 2000 mit einem Jahresumsatz von 127 Millionen DM einen Jahresfehlbetrag von 858 000 DM erwirtschaftet. Zur Stärkung der künftigen Geschäftsentwicklung haben die Aktionäre kürzlich eine Kapitalerhöhung beschlossen. Das Grundkapital der KOM-STROM AG wird von drei Millionen Euro auf sechs Millionen Euro erhöht. Die Erhöhung des Kapitals wird durch die Herausgabe neuer Aktien vollzogen, die bis zum 30. Juni 2001 gezeichnet werden können.


Im laufenden Geschäftsjahr hat der Handelsumsatz deutlich zugelegt. Das derzeitige Handelsvolumen liegt bei 3,6 Terawattstunden. Dies entspricht einem realisierten Handelsumsatz von 150 Millionen DM. Der geplante Jahresumsatz 2001 liegt bei 220 Millionen DM. Rückwirkend zum 1.1.2001 hat die KOM-STROM AG einen weiteren Aktionär gewonnen. Die Stadtwerke Marburg GmbH & Co.KG haben Aktienanteile übernommen. Insgesamt umfasst der Aktionärskreis nun 13 Stadtwerke aus dem gesamten Bundesgebiet.