Mit Sinnen erleben

Kokerei Zollverein: Spezielle Führungen für geistig Behinderte

Der Evangelische Stadtkirchenverband Essen und die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur veranstalten künftig gemeinsam Führungen für Menschen mit Lernbeeinträchtigung in der Kokerei Zollverein in Essen. Im Mittelpunkt soll das sinnliche Erleben des Industriedenkmals stehen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Essen (ddp-nrw/sm) - In der Kokerei Zollverein in Essen werden ab sofort Führungen angeboten, die speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Lernbeeinträchtigung zugeschnitten sind. Der Evangelische Stadtkirchenverband Essen sowie die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur stellten dieses gemeinsame Projekt am Montag vor.

Bei den Führungen steht das sinnliche Erleben des Industriedenkmals im Vordergrund. Die Besucher sollen Kohle und Koks anfassen oder die eigene Stimme in den Kohlebunkern hallen lassen können. Das Angebot für Menschen mit geistiger Behinderung ab 18 Jahren kann auf Anfrage zu einem Preis von sechs Euro pro Person gebucht werden. Der Eintritt für je eine Begleitperson ist frei. Einschließlich Begleitpersonal können bis zu 20 Personen an den Führungen teilnehmen. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei sechs Personen mit Behinderung.

Anmeldungen unter der Telefonnummer 0231-93112233.