Personalie

Kohlmann löst Schulz im VDEW-Vorstand ab

Diplom-Kaufmann Roger Kohlmann kommt von der RWE Power AG und leitet ab Juli die Bereiche "Energiepolitik und Energiewirtschaft" sowie "Handel" im VDEW. Er folgt auf Eckhard Schulz, der die Bereiche seit 1991 verantwortete und jetzt in den Ruhestand geht.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Eckhard Schulz (64), stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), verabschiedet sich Ende Juni 2004 in den Ruhestand. Der Diplom-Volkswirt leitet seit 1991 den Bereich Energiepolitik und Energiewirtschaft sowie seit 1998 den Bereich Handel des Branchenverbandes. Zum Nachfolger berufen wurde Roger Kohlmann (41), seit Jahresbeginn beim VDEW.

Diplom-Kaufmann Kohlmann leitet ab Juli die Bereiche "Energiepolitik und Energiewirtschaft" sowie "Handel". Er wurde im rheinischen Monheim geboren, studierte an der Universität der Bundeswehr in Hamburg. Gleichzeitig spezialisierte er sich auf europapolitische Themen. Nach seiner Offizierslaufbahn wechselte Kohlmann in die Politik: Ab 1991 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie im Landtag in Düsseldorf.

Seit 1996 arbeitet Kohlmann in der Energiewirtschaft: Nach RWE Rheinbraun AG folgte 1999 das ostdeutsche Braunkohleunternehmen Laubag in Senftenberg. Hier verantwortete er Kommunikation und energiepolitische Grundsatzfragen. Anschließend leitete er die Kommunikation der RWE Power AG. Kohlmann ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.