Wegweiser

Kohlendioxidfreies Kohlekraftwerk im Saarland gefordert

Der SPD-Europaabgeordnete Jo Leinen hat sich für den Bau eines kohlendioxidfreien Kohlekraftwerks im Saarland eingesetzt. Nachdem vor über 30 Jahren das Modellkraftwerk Fenne Wegweiser für moderne Kraftwerkstechnologie geworden sei, könnte jetzt am Standort Ensdorf erneut ein Modellkraftwerk entstehen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Saarbrücken (ddp-rps/sm) - "Wir müssen Ensdorf erneuern und erweitern", ergänzte SPD-Parteichef Heiko Maas vor der Landespressekonferenz. Von den Kraftwerken, die im Zuge der Erneuerung des gesamten Kraftwerkparks in Deutschland entstehen sollen, "wollen wir mindestens eins im Saarland haben", sagte Maas. Ensdorf sei ein genehmigter Standort. Da sei es "fahrlässig", wenn sich die Landesregierung nicht für diese Investition einsetze.

Auch CDU-Generalsekretär Stephan Toscani sprach sich für den Standort Ensdorf für ein mögliches neues Kraftwerk an der Saar aus. Dabei solle man aber auf Importkohle statt auf die heimische Steinkohle als Energieträger setzen, forderte der CDU-Politiker. Die Entscheidung liege aber bei den Unternehmen. Grünen-Chef Hubert Ulrich will ein neues Kraftwerk in Ensdorf "nicht ablehnen", solange deren Betrieb nicht "auf saarländischer Kohle basiert".