Rund fünf Prozent

Kölner RheinEnergie erhöht Strompreise zum 1.1.

Die Kölner RheinEnergie AG erhöht ihre Strompreise für Privat- und Gewerbekunden zum 1. Januar 2008 um netto 0,9 Cent pro Kilowattstunde. Als Grund nennt das Unternehmen - wie auch andere Versorger - Abgaben aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz sowie höhere Beschaffungskosten.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Köln (ddp-nrw/sm) - Wie das Unternehmen mitteilte, beträgt diese Preiserhöhung bei einem Privatkunden mit 3000 Kilowattstunden Jahresverbrauch rund 5,15 Prozent. Sie wirke sich mit monatlichen Mehrkosten von rund 2,70 Euro aus.

Unter anderem seien die Belastungen aus dem so genannten Erneuerbare-Energien-Gesetz zur Förderung von regenerativ erzeugtem Strom deutlich gestiegen, sagte Vorstand Dieter Steinkamp zur Begründung. Eine weitere Ursache liege in gestiegenen Brennstoff- und Beschaffungskosten.