Auszeichnung

Klima-Dachs des Jahres 2005 für Michael Glos

Für seine persönlichen Verdienste um den Klimaschutz und die Förderung der dezentralen Energieerzeugung wurde der Vorstandsvorsitzende der Unterfränkischen Überlandzentrale Lülsfeld eG, Michael Glos, gleichzeitig Bundestagsmitglied der CSU, mit dem "Dachs des Jahres 2005" ausgezeichnet.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Schweinfurt (red) - Was der Bambi für erfolgreiche und vom Publikum geliebte Stars ist, ist der Dachs des Jahres für verdiente Persönlichkeiten, die sich aktiv für eine nachhaltige Energieversorgung und den Klimaschutz einsetzen. Er stellt eine Anerkennung für herausragendes persönliches Engagement für den Klimaschutz, die dezentrale Energieerzeugung und das Eintreten für faire Regeln auf dem Energiemarkt dar. SenerTec vergab die Auszeichnung zum fünften Mal.

"Durch das Engagement von Herrn Glos erhalten Betreiber kleiner Heizkraftwerke auch weiterhin einen fairen Preis für den Strom, den sie in ihrem Keller selbst erzeugen", kommentierte Karl P. Kiessling, Vorstandsvorsitzender von SenerTec. "Die Verlängerung der Bonuszahlung für dezentrale Strom- und Wärmeerzeuger ist ein vernünftiges Anliegen. Diese Effizienztechnik aus meiner Heimat, die die eingesetzte Energie quasi doppelt nutzt, nämlich zur Erzeugung von Strom und Wärme, fand immer die volle Unterstützung von CSU und CDU", erläuterte Michael Glos. "Auch im Umweltausschuss des Bundesrates gab es ein klares 16:0 für den Dachs. Sinnvolle Maßnahmen werden im Bundesrat von der Union stets unterstützt!"