1,6 Millionen Kunden

Klawunn wird Vorstandsvorsitzender von enviaM

enviaM nimmt immer konkretere Formen an: Jetzt wurden Karl-Heinz Klawunn, Dr. Friedrich Josef Glatzel, Franz Holtgreve und Dr. Klaus Weinzierl in den Vorstand bestellt. Bis zum Zeitpunkt des Handelsregistereintrages der Verschmelzung werden envia und MEAG weiterhin von ihren Vorständen in Teilpersonalunion geführt.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Gründungsaufsichtsrat des aus envia und MEAG fusionierten Energieunternehmens enviaM (envia Mitteldeutsche Energie AG) hat Karl-Heinz Klawunn als Vorstandsvorsitzenden bestellt. Er wird von Dr. Friedrich Josef Glatzel, Franz Holtgreve und Dr. Klaus Weinzierl unterstützt. Bis zum Zeitpunkt des Handelsregistereintrages der Verschmelzung werden envia und MEAG weiterhin von ihren Vorständen in Teilpersonalunion geführt.

Mit der envia Mitteldeutsche Energie AG soll ein Multi-Utility-Anbieter mit den Kerngeschäften Strom, Wärme, Wasser, Telekommunikation und energienahen Dienstleistungen entstehen. Das Unternehmen wird insbesondere in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen für rund 1,6 Millionen Kunden tätig sein. Der jährliche Stromabsatz wird etwa 18 Milliarden Kilowattstunden betragen, das entspricht etwa einem Viertel des gesamten Stromabsatzes in den neuen Bundesländern.