70 Millionen Euro

KfW: Förderung erneuerbarer Energien in Lateinamerika

Die Corporación Andina de Fomento (CAF), die Entwicklungsbank der Andenstaaten in Südamerika, und die KfW Entwicklungsbank im Auftrag des Bundes-entwicklungsministeriums (BMZ) haben Finanzierungsverträge für Programme zu erneuerbaren Energien und Energieeffizienz in Lateinamerika unterzeichnet.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Frankfurt/Main (red) - Für diese Vorhaben werden in der bilateralen Zusammenarbeit mit der CAF zinsgünstige Darlehen in Höhe von insgesamt 70 Millionen Euro zur Finanzierung bereitgestellt, so eine Mitteilung der KfW. Fast die Hälfte der Darlehenssumme in Höhe von 30 Millionen Euro werde aus Mitteln der KfW Sonderfazilität für Erneuerbare Energien und Energie-Effizienz bereitgestellt.

Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul unterstrich anlässlich der Unterzeichnung der Verträge: " In den von Ölimporten abhängigen lateinamerikanischen Staaten hat ein energiepolitisches Umdenken begonnen. Die Regierungen suchen Alternativen zum Öl und das Potential an Windenergie, Erdwärme und Biomasse ist enorm."

Mit der deutschen Unterstützung werden Investitionen privater und öffentlicher Unternehmen für Projekte und Programme der regenerativen Energien und der Energieeffizienz in Lateinamerika in Höhe von etwa 200 Millionen US-Dollar mitfinanziert, teilt die KfW mit. Durch den Einsatz regenerativer Energieträger und die Förderung energieeffizienter Technologien wird eine Verringerung des Kohlendioxid-Ausstoßes um über 120.000 Tonnen pro Jahr erwartet.

Wolfgang Kroh, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe betonte: "Mit der Förderung Erneuerbarer Energien und Energieeffizienz in Lateinamerika leisten wir angesichts der zuletzt stark gestiegenen Ölpreise einen besonders wichtigen Beitrag zur Verringerung der Abhängigkeit von Ölimporten und zugleich zum Klimaschutz. Das ist eine Win-Win-Chance für Lateinamerika."

Die Förderung von Erneuerbaren Energien und Technologien zur Erhöhung der Energieeffizienz ist ein Schwerpunkt der deutschen Zusammenarbeit mit Lateinamerika. In den letzten fünf Jahren hat Deutschland den Angaben zufolge mehr als 210 Millionen Euro in diesem Bereich zugesagt.

Weiterführende Links