Förderprogramm

KfW: Bereits über 38.000 Photovoltaik-Anlagen gefördert

Seit dem Start des KfW-Förderprogramms "Solarstrom Erzeugen" Anfang 2005 seien bereits Anlagen mit einer Leistung von 300 Megawatt gefördert worden. Dies entspreche dem Strombedarf von rund 70.000 Haushalten. Auch weiterhin bietet die KfW zinsgünstige Darlehen für Photovoltaik-Anlagen an.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Frankfurt (red) - "Die Solarenergie ist einer der Eckpfeiler auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung in Deutschland", sagte Ingrid Matthäus-Maier, Sprecherin des Vorstands der KfW Bankengruppe. Bisher seien etwa 38.400 Darlehen mit einem Volumen von rund 1,2 Milliarden Euro im Programm "Solarstrom Erzeugen" zugesagt worden.

Die Anschaffungskosten für eine Photovoltaik-Anlage sowie für anfallende Planungs- und Montagekosten können über die KfW Förderbank zu zinsgünstigen Konditionen finanziert werden. In dem Förderprogramm "Solarstrom Erzeugen" werden die Errichtung, Erweiterung und der Erwerb von kleineren Photovoltaikanlagen unterstützt.

Der Finanzierungsanteil liegt bei bis zu 100 Prozent, der Kredithöchstbetrag bei 50.000 Euro. Es können dabei Laufzeiten von bis zu 20 Jahren bei bis zu drei tilgungsfreien Anlaufjahren mit einem festen Zinssatz für fünf oder zehn Jahre zugesagt werden.

Weiterführende Links