Volllast

Kernkraftwerk Philippsburg 2 nach Jahresrevision wieder am Netz

In den letzten Wochen wurden über 1000 Prüfungen an sicherheitstechnisch oder betrieblich wichtigen Anlagenteilen und Komponenten vorgenommen. Hinzu kamen etwa 1500 Instandhaltungsaufträge. Seit Dienstagnacht läuft Block 2 des EnBW-Kernkraftwerks Philippsburg jedoch wieder.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Karlsruhe (red) - Block 2 des EnBW-Kernkraftwerks Philippsburg ist nach der jährlichen Revision wieder am Netz und produziert seit Dienstagnacht mit nahezu Volllast Strom.

In den letzten Wochen wurden über 1000 Prüfungen an sicherheitstechnisch oder betrieblich wichtigen Anlagenteilen und Komponenten vorgenommen. Hinzu kamen etwa 1500 Instandhaltungsaufträge. So wurde beispielsweise in diesem Jahr der Generator des Kernkraftwerks einer Großrevision unterzogen und das Innere des Reaktordruckbehälters überprüft. Zusätzlich wurden 40 der 193 Brennelemente ausgetauscht.

Auf der Warte wurde beim Wiederanfahren der Anlage bei der Kontrolle und Bewertung von Meldungen eine fehlerhafte Messstelle im Reaktorschutz erkannt. Die Messstelle wurde ausgetauscht. Der Fehler wird von der EnBW als meldepflichtig eingestuft und wurde der Behörde fristgerecht gemeldet.

Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg ist ein Druckwasserreaktor mit einer elektrischen Leistung von 1458 Megawatt. Die Anlage ging 1984 in Betrieb und liefert im Jahr nahezu elf Milliarden Kilowattstunden Strom, das entspricht gut 15 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs in Baden-Württemberg.