Instandhaltungsarbeiten

Kernkraftwerk Grohnde geht für Revision vom Netz

Ein gutes Viertel der Brennelemente des Reaktorkerns soll im Rahmen des üblichen jährlichen Wechsels ersetzt werden. Außerdem fänden diverse Überprüfungen und andere Maßnahmen zur Instandhaltung statt, hieß es.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Hannover/Grohnde (ddp/sm) - Das Kernkraftwerk Grohnde ist zum jährlichen Wechsel der Brennelemente seit Dienstag vorübergehend außer Betrieb. Während des Stillstandes sollen 52 der insgesamt 193 Brennelemente des Reaktorkerns durch neue ersetzt werden, wie das niedersächsische Umweltministerium in Hannover mitteilte. Zudem fänden eine Vielzahl von routinemäßigen Prüfungen und Instandhaltungsarbeiten statt. Unter anderem werde der Motor einer Hauptkühlmittelpumpe ausgetauscht.

Den Angaben zufolge übernehmen das Umweltministerium und Sachverständige des TÜV Nord sowie des Hamburger Prüfungsunternehmens Germanischer Lloyd die "für die nukleare Sicherheit bedeutsamen Revisionsarbeiten".