Vor zehn Jahren

Kemfert: Politik hätte früher auf Energiepreise reagieren müssen

Die Energieexpertin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Claudia Kemfert, wirft der Politik vor, zu spät auf steigende Energiepreise reagiert zu haben. "Hätten wir vor einem Jahrzehnt angefangen, Lösungen zu erarbeiten, hätten wir heute diese Probleme nicht", sagte Kemfert der in "Neuen Presse".

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Hannover (ddp/sm) - Kemfert, die zu der Expertengruppe gehört, die im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums die Entwicklung der Energiepreise untersuchen soll, betonte: "Wir müssen effizienter mit Energie umgehen, stärker auf alternative Energien setzen und dafür sorgen, dass die Verbraucher diese auch nutzen können."

Mit Steuersenkungen oder Sozialtarifen würde der Verbraucher langfristig nicht entlastet werden. "Schnellschüsse helfen uns nicht weiter. Wir brauchen langfristige Lösungen, wie wir umsteuern und eine Energiewende erreichen können", sagte Kemfert weiter. Das werde die Hauptaufgabe der Expertengruppe sein. Erste Ergebnisse des Gremiums sollen laut Kemfert im September vorliegen.