Urteil

Keine Genehmigung für Palmöl-Kraftwerk

Das Verwaltungsgericht in Saarlouis hat die bereits erteilte Baugenehmigung für ein Palmöl-Blockheizkraftwerk in St. Ingbert aufgehoben. Nach Auffassung des Gerichts verstößt die Genehmigung gegen das Gebot der Rücksichtnahme auf Anlieger der geplanten Anlage.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Saarlouis/St. Ingbert (ddp/sm) - Bei dieser Anlage sei mit "unzumutbaren" Geruchs- und Geräuschbelastungen zu rechnen, heißt es in einer Mitteilung des Gerichts vom Donnerstag. Die Grünen begrüßten das Urteil. Pflanzenölkraftwerke gehörten nicht in ein Wohngebiet, sagte Parteichef Hubert Ulrich.

Unabhängig von der Standortfrage sei Palmöl zudem als Rohstoff zur Energieerzeugung abzulehnen, wenn dafür Regenwälder in ihrer Existenz bedroht seien. Der Einsatz von Biomasse zur Energieerzeugung sei grundsätzlich richtig, allerdings müsse gewährleistet sein, dass nicht "am anderen der Welt ein ökologischer Schaden" angerichtet werde, der irreparabel sei.

Das Urteil ist noch nichts rechtskräftig, da die Urteilsbegründung im Einzelnen den Beteiligten noch nicht zugestellt wurde.