Energie

Katar: Shell wandelt Erdgas in hochreine Ölprodukte um

Qatar Petroleum (QP) und Qatar Shell GTL Ltd (Shell), ein Unternehmen der Royal Dutch/Shell Gruppe, haben eine Vereinbarung über den Bau der weltweit größten "Gas to Liquids-Anlage" (GTL) in Ras Laffan, Katar, unterzeichnet. Mit der GTL-Technologie wird Erdgas in hochreine, besonders umweltfreundliche Mineralölprodukte umgewandelt - wie etwa Dieselkraftstoff.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Vereinbarung umfasst auch die fiskalischen Rahmenbedingungen. Das Projekt wird in Form eines integrierten "Development and Production Sharing Agreements" durchgeführt. Es beinhaltet die Entwicklung eines Blocks des riesigen "North Field" Erdgasfeldes mit einer täglichen Produktion von 1,6 Milliarden cubic feet (CF). Shell plant, insgesamt knapp fünf Milliarden US-Dollar in den Bau der erforderlichen Fördereinrichtungen sowie der GTL-Anlage selber zu investieren.

In der Anlage werden täglich 140 000 Barrel (bpd) GTL- Produkte - überwiegend Rohbenzin und Kraftstoffe sowie kleinere Mengen an Paraffinen und Grundölen für Schmierstoffe - produziert. Ferner werden im Rahmen des Projekts auch erhebliche Mengen an assoziiertem Kondensat und Flüssiggas (LPG) hergestellt.