Veto

Junghanns: Keine Strompreiserhöhung für Edis-Kunden

Die drohende Strompreiserhöhung für Kunden der E.ON Edis AG zum 1. Januar 2007 ist nach Angaben des Wirtschaftsministeriums abgewendet. Das Unternehmen habe den Antrag zurückgezogen, sagte der brandenburgischen Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) am Freitag.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Potsdam (ddp-lbg/sm) - E.ON Edis habe angekündigt, die Preise bis Ende 2007 auf jetzigen Niveau stabil zu halten. Das Fürstenwalder Unternehmen versorgt große Teile Brandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns mit Strom.

Junghanns hatte nach Angaben des Ministeriums ein Veto gegen den Antrag auf erhöhte Preise eingelegt, weil das Unternehmen die gesenkten Netznutzungsentgelte noch nicht berücksichtigt hatte. Allerdings kann das Unternehmen gegebenenfalls die Anfang 2007 steigende Mehrwertsteuer auf die Preise aufschlagen, weil deren Berücksichtigung nicht der Preisgenehmigung durch das Ministerium unterliege.