szmtag
11.08.2010, 09:58 Uhr

Strom-News

Jugendkongress

Jugendliche haben großes Interesse an Erneuerbaren Energien

Erneuerbare Energien sind für Jugendliche einer Umfrage des Forsa Instituts zufolge "besonders wichtig". Die im Vorfeld eines Jugendkongresses durchgeführte Studie ergab zudem den Wunsch der Judendlichen nach neuen Berufsbildern in diesem Bereich.

Linden (red) – Im Auftrag der Deutschen Energie Agentur GmbH (dena) hat das Forsa Institut im Vorfeld des Jugendkongresses "It's your Energie" eine Umfrage zum Thema Energieversorgung durchgeführt. Von den mehr als 500 Jugendlichen im Alter von 14 bis 22 Jahren beurteilten rund die Hälfte Erneuerbare Energien als "besonders wichtig", jeder Vierte wünscht mehr Raum im Schulunterricht und in den Kindergärten, die sich mit dem Thema "Energie" auseinander setzten.

Der Jugendkongress: rund 200 diskutierten

Etwa 200 Jugendliche aus ganz Deutschland nahmen an dem vom Bundesforschungsministerium ins Leben gerufenen Kongress teil, um sich an einer gemeinsamen Diskussion mit Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft rund um das Thema Energie zu beteiligen. Bundesforschungsministerin Annette Schavan konstatierte in ihrer Eröffnungsrede: "Wir forschen und arbeiten am Umbau unserer Energieversorgung, damit ihr davon profitieren könnt."

Erneuerbare Energien (Foto / Abb.: Mit Material von Fotolia.com)

Erweiterung der Berufsbilder

Im Besonderen habe sich Shavan über den Platz gefreut, welchen die Schüler sich zu diesem Thema im Unterricht erhoffen. Ein Ergebnis der Umfrage ergab auch, dass sich die Jugendlichen spezielle Studiengänge und Berufsbilder in diesem Bereich wünschen. "Energieeffizienz und erneuerbare Energien sind die Themen für das Energiesystem der Zukunft", so dena-Chef Stephan Kohler. "Je früher wir Kinder und Jugendliche an das Thema Energieeffizienz heranführen, umso selbstverständlicher wird der effiziente Umgang mit Energie für sie werden."

© 2001-2014 strom-magazin.de

Diesen Artikel empfehlen

Kostenloser Newsletter von Strom-Magazin.de

Ähnliche Nachrichten zur News "

Jugendliche haben großes Interesse an Erneuerbaren Energien

"
  • Kabel BW will Strombedarf in Zukunft mit Ökostrom abdecken
    EAM;Ökocent Der Kabelnetzdienstleister Kabel BW will ab 2011 mindestens siebzig Prozent seines Strombedarfs über Ökostrom abdecken. Den grünen Strom wird man von der MVV Energie beziehen. Der Ökostrom-Lieferant garantiert nach eigenen Angaben, dass der von ihm gelieferte Strom zu hundert Prozent aus erneuerbaren Energien stammt.
  • Kanaren wollen Ökostromanteil deutlich erhöhen
    Erneuerbare Energien Die kanarische Regierung will den Anteil von Ökostrom an der Stromversorgung deutlich steigern. Innerhalb von fünf Jahren soll ein Anteil von 15 Prozent erreicht werden. Momentan liegt dieser noch bei lediglich zwei Prozent und damit noch deutlich hinter dem auf dem Festland. Auf Solarstrom werden dabei große Hoffnungen gesetzt.
  • Windpark in Weißrussland wird größte märkische Auslandsinvestition
    Windenergie Die uckermärkische Firma Enertrag bei Prenzlau wird einen Windpark in der Nähe der weißrussischen Hauptstadt Minsk errichten. Vorstand Werner Diwald unterzeichnete am Donnerstag einen Investitionsvertrag im Umfang von bis zu 360 Millionen Euro, wie das Unternehmen mitteilte.
  • BDEW: Stromanbieter sollen an Energiekonzept beteiligt werden
    BDEW Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) fordert von der Regierung, bei der Erarbeitung eines neuen Energiekonzeptes für Deutschland die Stromanbieter stärker zu beteiligen. Gemeinsam mit allen betroffenen Interessengruppen soll ein möglichst breites Verständnis für den notwendigen Umbau der Energie-Infrastruktur geschaffen werden.
  • Hessen legt Studie über Potenzial der Biomasse vor
    Mais Vier Fünftel der Wärme und des Stroms aus erneuerbaren Energien werden in Hessen aus Holz oder Biogas gewonnen. Damit nutze Hessen Biomasse stärker als andere Bundesländer, sagte Umwelt- und Energieministerin Silke Lautenschläger (CDU) am Montag in Wiesbaden.
Strompreise
Strom-Infos
Strom kündigen
Ratgeber und Infos