Studie

Jeder Zweite wechselt zu einem kleinen Stromanbieter

Kleinere überregionale Anbieter und Ökostromanbieter sind die Gewinner der Wechselprozesse auf dem deutschen Strommarkt. Sie haben den größten Zuwachs an Stromkunden. Nach einer aktuellen Studie wechselt schon jeder Zweite zu einem kleineren überregionalen Versorger.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

München (red) - Dies zeigt eine aktuelle Studie über den Stromanbieterwechsler der letzten drei Monate, die von der TNS Infratest Energiemarktforschung durchgeführt wurde.

Wichtigster Wechselgrund: Der Preis

Bereits die Studienergebnisse 2009 zeigten, dass die erwartete Preisersparnis beim neuen Anbieter sowie Tarife, die besser auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten sind, wesentliche Wechselgründe für die Kunden sind. Seit die kleinen Anbieter mti ihren Discount-Tarifen den großen Konzernen auf dem Strommarkt Konkurrenz machen, verzeichnen diese einen Zuwachs an Neukunden.

Alternative Tarife und Ökostrom sind beliebt

Der zweitwichtigste Wechselgrund ist, nach der möglichen Preisersparnis, das Angebot an alternativen Tarifen, die besser auf die jeweiligen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind. Schließlich ist auch die Frage nach der Stromquelle für immer mehr Stromkunden von Bedeutung: Für knapp 30 Prozent ist die Herkunft des Stroms aus erneuerbaren Energien wichtig. "Das ist deutlich mehr als noch vor 18 Monaten", so Projektleiterin Dr. Petra Breidenbach.