Gleichbleibend

Januar bis September 2001: Stromverbrauch konstant

349 Milliarden Kilowattstunden haben die deutschen Energieversorger in den ersten neun Monaten dieses Jahres verkauft. Einflussfaktoren waren Witterung und Konkunkturverlauf.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Der Absatz der deutschen Stromversorger ist in den ersten neun Monaten dieses Jahres mit einem Plus von 0,3 Prozent etwa auf dem Niveau der ersten neun Monate des Vorjahres geblieben: Etwa 349 (Januar bis September 2000: 348) Milliarden Kilowattstunden wurden verbraucht. Das ermittelte der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin. Einflußfaktoren seien vor allem Witterung und Konjunkturverlauf gewesen.

Im ersten Halbjahr 2001 gab es beim Absatz der Stromversorger nach ersten Erhebungen einen Zuwachs von knapp einem Prozent. Das dritte Quartal schloß, so VDEW, mit einem leichten Minus von 0,45 Prozent