5,1 Prozent

Januar 2002: Weniger Gasimporte

Im Januar dieses Jahres hat Deutschland aus Russland, Holland, Norwegen, Dänemark und Großbritannien für 1,038 Milliarden Euro etwa 309 167 Terajoule Gas importiert.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Nach vorläufigen Berechnungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) lagen die deutschen Erdgasimporte im Januar dieses Jahres mit 309 167 Terajoule um 5,1 Prozent unter der entsprechenden Menge des Vorjahres (325 808 Terajoule).

Der Wert der Erdgasimporte aus russischen, niederländischen, norwegischen, dänischen und britischen Fördergebieten betrug in diesem Zeitraum 1,038 Milliarden Euro (Vorjahr 1,358 Milliarden Euro). Der Grenzübergangspreis pro Terajoule Erdgas lag im Januar 2002 mit 3358,97 Euro um 19,4 Prozent unter dem Preis im Januar 2001 (4167,76 Euro).