Veranstaltungshinweis

Jahrestagung Kerntechnik 2007 im Mai in Karlsruhe

Den Teilnehmern der Jahrestagung Kerntechnik 2007 wird ein umfangreiches technisch-wissenschaftliches Programm mit über 200 Vorträgen geboten. Fachexkursionen und eine Industrieausstellung runden das Programmangebot ab. Die Veranstaltung findet vom 22. bis 24. Mai in Karlsruhe statt.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Kerntechnische Gesellschaft und das Deutsche Atomforum e.V. veranstalten gemeinsam die Jahrestagung Kernenergie 2007. Diese findet vom 22. bis 24. Mai in Karlsruhe statt. Die Themenvielfalt der Jahrestagung Kerntechnik umfasst praktisch alle Aspekte der zivilen Nutzung der Kernenergie. Im Fokus der Veranstaltung stehen Großbritannien sowie Themen der Forschung und hier speziell die Fusionstechnologie. In zahlreichen Referaten werden Fachleute aus Forschung, Industrie, Wirtschaft und Politik ihre Standpunkte darstellen und aktuelle Forschungsergebnisse präsentieren.

Die Teilnahmegebühr beträgt 835 Euro, Bei Anmeldung bis zum 10. April 735 Euro. Persönliche KTG- oder DAtF-Mitglieder zahlen 715 Euro, bei Anmeldung bis zum 10. April 615 Euro. Mitarbeiter von Großforschungseinrichtungen, Hochschulangehörige, Behördenmitarbeiter, Studenten und Ruheständler erhalten zudem ermäßigte Eintrittspreise. (Alle Preise zuzüglich Mehrwertsteuer)

Aus der Veranstaltungsbeschreibung:

Die Programmstruktur sieht drei Kategorien von Vorträgen vor, nämlich Plenarsitzungen mit Übersichtsvorträgen prominenter Redner, Fachsitzungen mit "eingeladenen" Referaten ausgewiesener Fachleute und Technische Sitzungen mit zur Tagung "eingereichten" Fachbeiträgen

Die Referenten der Fachsitzungen behandeln folgende Themenschwerpunkte:

  • Eigenüberwachung und Erfahrungsrückfluss zur Optimierung der Betriebs- und Anlagensicherheit
  • Kernenergie in Großbritannien
  • Neues aus der Brennelementherstellung
  • Entwicklungen im Strahlenschutz
  • Anwendung von CFD-Methoden in der Reaktorsicherheit
  • Kernfusion
  • Workshop Kompetenzerhalt
  • Kernenergie Campus

Die zur Jahrestagung eingereichten Fachbeiträge werden in den sogenannten Technischen Sitzungen nach folgenden Hauptthemenkreisen geordnet vorgestellt:

  • Reaktorphysik und Berechnungsmethoden
  • Thermo- und Fluiddynamik
  • Sicherheit kerntechnischer Anlagen – Methoden, Analysen, Ergebnisse
  • Brennstoffver- und -entsorgung, radioaktive Abfälle, Lagerung
  • Brennelemente und Kernbauteile
  • Betrieb von kerntechnischen Anlagen
  • Stilllegung kerntechnischer Anlagen
  • Forschungsreaktoren
  • Fusionstechnologie
  • Fortschrittliche Reaktorkonzepte, Energiesysteme – Energiewirtschaft
  • Strahlenschutz

Die Referate werden teils in Deutsch, teils in Englisch gehalten. Die Vorträge der Plenarsitzungen werden in beide Sprachen simultan übersetzt.

Fachexkursionen zum Kernkraftwerk Philippsburg und zum Forschungszentrum Karlsruhe ergänzen das Programm. Zur Förderung des Erfahrungsaustausches zwischen Wirtschaft, Industrie und Wissenschaft richten Unternehmen "Firmentreffpunkte" mitten im Tagungsgeschehen ein.

Weiterführende Links
  • Weitere Infos zur Veranstaltung - hier klicken!