Terminhinweis

Jahrestagung Kerntechnik 2005 im Mai in Nürnberg

Vom 10. bis 12. Mai treffen sich die Kernkraftwerksbetreiber Europas in Nürnberg zur Jahrestagung Kerntechnik 2005. Es gibt Plenarsitzungen mit Übersichtsvorträgen prominenter Redner, Fachsitzungen mit Referaten ausgewiesener Fachleute und technische Sitzungen mit zur Tagung eingereichten Fachbeiträgen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin/Nürnberg (red) - Die Kernkraftbranche trifft sich vom 10. bis 12. Mai zu ihrer Jahrestagung in Nürnberg. Die Tagung findet mit der ideellen Unterstützung der Europäischen Nukleargesellschaft (ENS) statt. Partnerland der Jahrestagung 2005 ist die Schweiz. Dem Partnerland wird mit dem Programm besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Einen weitereren Programmschwerpunkt bildet das spezielle Angebot an die Jugend und den Nachwuchs. In zahlreichen Referaten werden Fachleute aus Forschung, Industrie, Wirtschaft und Politik ihre Standpunkte darstellen und aktuelle Forschungsergebnisse präsentieren.

Die Programmstruktur sieht drei Kategorien vor:

  • Plenarsitzungen mit Übersichtsvorträgen prominenter Redner,
  • Fachsitzungen mit "eingeladenen" Referaten ausgewiesener Fachleute und
  • Technische Sitzungen mit zur Tagung "eingereichten" Fachbeiträgen.

Die Referenten der Fachsitzungen behandeln folgende Themenschwerpunkte:

  • Anwendung von CFD-Methoden in der Reaktorsicherheit,
  • Windkraft und Kernenergie im Netzverbund,
  • Zwischenlagerung von abgebrannten Brennelementen,
  • Aktuelle Entwicklungen zur Sicherung von Know-how und Kompetenz in der Kerntechnik,
  • Erfahrungen und Entwicklungen mit modernen Siede- und Druckwasserreaktor-Brennelementen,
  • Workshop Kompetenzerhaltung,
  • Kernenergie Campus und
  • Neuere Methoden im Nachweisverfahren bei Störfallanalysen.

Die zur Jahrestagung eingereichten Fachbeiträge werden in den sogenannten Technischen Sitzungen nach folgenden Hauptthemenkreisen geordnet vorgestellt:

  • Reaktorphysik und Berechnungsmethoden,
  • Thermo- und Fluiddynamik,
  • Sicherheit kerntechnischer Anlagen - Methoden, Analysen, Ergebnisse,
  • Brennstoffver- und -entsorgung, radioaktive Abfälle, Lagerung,
  • Brennelemente und Kernbauteile,
  • Betrieb von kerntechnischen Anlagen,
  • Stilllegung kerntechnischer Anlagen,
  • Forschungsreaktoren,
  • Fusionstechnologie,
  • Fortschrittliche Reaktorkonzepte, Energiesysteme - Energiewirtschaft,
  • Werkstoffe, Herstellung, Betriebsverhalten,
  • Kommunikation mit der Öffentlichkeit und
  • Strahlenschutz.

Die Referate werden teils in Deutsch, teils in Englisch gehalten. Die Vorträge der Plenarsitzungen werden in beiden Sprachen simultan übersetzt.

Fachexkursionen zum Kernkraftwerk Grafenrheinfeld und zur Framatome ANP GmbH ergänzen das Programm.

Zur Förderung des Erfahrungsaustausches zwischen Wirtschaft, Industrie und Wissenschaft richten Unternehmen "Firmentreffpunkte" im Tagungsgeschehen ein.

Weiterführende Links
  • - Für weitere Informationen und Anmeldung hier klicken -