Radioaktives Material

Jährlich 500 Atomtransporte durch Niedersachsen

Durch Niedersachsen rollen nach Angaben der Linksfraktion im Landtag jedes Jahr fast 500 Atomtransporte. Dies gehe aus der Antwort der Landesregierung auf eine parlamentarische Anfrage hervor, teilte die Fraktion am Freitag mit. Knapp 75 Prozent des transportierten radioaktiven Materials stehe im Zusammenhang mit der Brennelementefabrik in Lingen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Hannover (ddp-nrd/red) - Bei den Transporten habe es in den vergangenen Jahren einige meldepflichtige Ereignisse gegeben, sagte der umweltpolitische Sprecher der Linksfraktion, Kurt Herzog. Er warf den Verantwortlichen zugleich mangelnde Transparenz vor. So sei nach Angaben der Landesregierung bislang ein Transport von plutoniumhaltigen Brennelementen aus Großbritannien durch Niedersachsen zum Atomkraftwerk Grohnde beantragt. Tatsächlich seien solche Transporte bereits für fünf weitere deutsche Atomkraftwerke geordert worden.

Gegen den zunächst für September geplanten Transport nach Grohnde haben Umweltorganisationen und Kommunen protestiert. Die Städte Bremen und Cuxhaven untersagten den Umschlag der Brennelemente über ihre Häfen.