Vertrauensverlust

IWR: Höher Ölpreis gibt regenerativen Energien Aufschwung

Terrorwarnungen, Yukos-Krise, eine steigende Nachfrage aus China und die Rücknahme der Öl-Reserveschätzungen bei Shell haben laut IWR in Münster dazu geführt, dass der Ölpreis derzeit von einem Rekordhoch ins nächste steigt. Für die weltweiten Märkte für regenerative Energie-Anlagetechniken sei das jedoch positiv.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Münster (red) - Die Ölpreise haben einmal mehr ein neues Rekordniveau erreicht. Als Ursache für den Preisanstieg werden Terrorwarnungen, die Krise um den russischen Ölkonzern Yukos, eine steigende Nachfrage aus China oder Äußerungen der OPEC genannt, die Fördergrenze sei erreicht.

Das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) sieht auch in der Rücknahme der Öl-Reserveschätzungen bei Shell einen "Nährboden für einen deutlichen Vertrauensverlust im Markt". Die Vereingung ist ebenfalls überzeugt davon, dass der weltweite Markt für regenerative Energie-Anlagentechniken von einer anhaltenden Spekulationsspirale auf dem Ölsektor weiter profitieren wird. "Der Vertrauensverlust der Märkte beim Öl führt zu einem Vertrauensgewinn der Menschen bei regenerativen Energien", fasst IWR-Leiter Dr. Norbert Allnoch die derzeitige Lage zusammen.