Index

IWR-Geschäftsklima verbessert sich im Juli weiter

Der IWR-Geschäftsklimaindex für die Gesamtbranche regenerativer Industrie- und Dienstleistungsunternehmen stieg im Monat Juli 2004 um 4,1 Punkte auf 105,9 Punkte. Die Firmen beurteilten im Juli insbesondere die aktuelle Geschäftslage besser als im Vormonat.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Münster (red) - Das Geschäftsklima in den Unternehmen der regenerativen Energiewirtschaft hat sich im Juli 2004 noch weiter verbessert. Der IWR-Geschäftsklimaindex für die Gesamtbranche regenerativer Industrie- und Dienstleistungsunternehmen stieg im Monat Juli 2004 um 4,1 Punkte auf 105,9 Punkte (Juni: 101,8).

Die Firmen beurteilten im Juli insbesondere die aktuelle Geschäftslage besser als im Vormonat Juni. Etwas gedämpfter gegenüber dem Vormonat Juni fielen allerdings die Erwartungen auf Sicht eines halben Jahres aus. Diese Korrektur war laut IWR allerdings nach dem ungewöhnlich starken Anstieg im Juni zu erwarten, der durch den gefundenen Kompromiss bei der EEG-Novellierung ausgelöst wurde.

"Die konjunkturelle Aufwärtsentwicklung in der regenerativen Energiewirtschaft scheint sich nach dem zweiten deutlichen Anstieg des Index in Folge zu festigen", erläuterte IWR-Leiter Dr. Norbert Allnoch in Münster.