IntercontinentalExchange: Weltweite Onlinebörse für Rohstoffhandel

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Noch im Laufe dieses Jahres sollen Unternehmen in einer "IntercontinentalExchange"-Börse per Internet verschiedenen Kraftstoffsorten und Edelmetallen handeln können. Später sollen auch Strom und Gas hinzukommen. Das vereinbarten kürzlich sieben weltweit führende Banken und Energiekonzerne.


Deutsche Bank, Goldman Sachs, Societe Generale, Morgan Stanley Dean Witter, BP Amoco, Royal Dutch/Shell und TotalFina wollen mit dieser Internet-Plattform den Online-Rohstoffhandel forcieren der bisher ausschließlich über Telefon stattfindet. Dabei wollen die beteiligten Firmen die zu Beginn benötigte Liquidität zur Verfügung stellen. Weitere Gebühren soll der Handel nicht kosten.


Schätzungsweise 1,8 Billionen Dollar werden pro Jahr im Rohstoff-Freiverkehr gehandelt.