Umfrage

Institut: Preisanstieg bei Erdgas im nächsten halben Jahr

Der Preis für Erdgas in Deutschland wird voraussichtlich im nächsten halben Jahr steigen. Dagegen wird insbesondere bei Kohle ein stabiles Preisniveau erwartet. Zu diesem Ergebnis kommt das aktuelle Energiemarktbarometer des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Mannheim (ddp/sm) - Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) rechnet im nächsten halben Jahr mit einem Anstieg der Erdgaspreise. Dagegen werde insbesondere bei Kohle ein stabiles Preisniveau erwartet, teilte das Mannheimer ZEW am Dienstag mit.

Bei Strom und Rohöl werden sich nach der halbjährliche Umfrage des Instituts unter mehr als 200 Energie-Experten in den nächsten sechs Monaten steigende und stagnierende Preise die Waage halten. Bei Erdgas gehen 65 Prozent der befragten Experten von steigenden Preisen in den kommenden sechs Monaten aus. 33 Prozent sehen stagnierende Preise, während lediglich zwei Prozent einen Rückgang erwarten.

Einen Preisanstieg bei Kohle erwarten 29 Prozent der Befragten. Eine klare Mehrheit von 66 Prozent geht jedoch von stagnierenden Preisen aus. Beim Strom rechnen 50 Prozent der befragten Experten im nächsten halben Jahr mit steigenden Preisen. Etwa 47 Prozent gehen von stagnierenden Strompreisen aus. Nur drei Prozent rechnen mit weniger Kosten.

Bei Rohöl erwarten 42 Prozent der befragten Experten steigende Preise. 47 Prozent rechnen mit stagnierenden und elf Prozent mit sinkenden Preisen.