Neuerscheinung

Innovation und die Entstehung des Neuen

In der Reihe "Ethik, Energie, Ästhetik" erscheint mit "Das neue Denken – das Neue denken" nun der zweite Titel. Die Herausgeber Claassen und Hogrefe von der EnBW stellen darin unterschiedliche Facetten des Themas "Innovation" vor, wobei Vordenker aus Wirtschaft, Wissenschaft und Publizistik dem Thema auf den Grund gehen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Stuttgart (red) - "Das neue Denken – das Neue denken" lautet der Titel des zweiten Buches der Reihe "Ethik, Energie, Ästhetik", das die Herausgeber Prof. Dr. Utz Claassen, Vorstandsvorsitzender der EnBW AG, und Jürgen Hogrefe, Generalbevollmächtigter, in Stuttgart vorstellten. Es behandelt das Thema "Innovation" in sehr unterschiedlichen Facetten.

Was bedeutet "neu"? Wie wird Neues erfolgreich? Und wie viel Innovation braucht die Gesellschaft? Diesen Fragen gehen Vordenker aus Wirtschaft, Wissenschaft und Publizistik in diesem Buch nach. Zu den Schreibern gehören unter anderem der Bestsellerautor Jürgen Neffe, der Philosoph Peter Sloterdijk und der Wissenschaftler Norbert Bolz. Star-Fotograf Jim Rakete steuert Porträts der Autoren bei.

"Das Wort Innovation wird zugleich geschätzt und verachtet, überhöht und verunglimpft. Und doch wissen wir, dass es nur die Innovation der Arbeits- und Denkweise von Wissenschaftlern, Unternehmern, Politikern – oder besser: allen im schöpferischen Prozess Tätigen – sein wird, die weiterhelfen kann", so Claassen bei der Präsentation. Der Karlsruher Philosoph Peter Sloterdijk, der in diesem Buch mit einem Aufsehen erregenden Interview vertreten ist, sagte, er würde die EnBW loben, weil sie nicht nur das existentielle Gut Energie produziert, sondern in diesem Buch auch darüber nachdenkt.

Mitherausgeber Jürgen Hogrefe, der Generalbevollmächtigte und Leiter des Berliner EnBW-Büros, freut sich über so viel positive Energie: "Ein schönes Buch für einen ehrgeizigen Zweck: Wir wollen mit dem Buch zum Nachdenken und Mitmachen anstiften. Wir hoffen, dass es die Leser anregt, ihren Beitrag bei der notwendigen innovativen Umgestaltung unserer Wirtschaft und Wissenschaft zu leisten. Unsere exzellenten Autoren sorgen dafür, dass dabei das Lesevergnügen nicht zu kurz kommt."

Die EnBW dokumentiert mit diesem Buch, dass sie wichtige gesellschaftspolitische Impulse setzen möchte. Das 175-seitige Buch erscheint in einer Auflage von 3500 Exemplaren in Steidl-Verlag in Göttingen.