Veranstaltungshinweis

Infotage megaWatt 2005: Forum für Zukunftsenergien

Die megaWatt 2005 soll Verbrauchern die Zukunftsenergien für den Lebensalltag näherbringen. Dabei werden neben Photovoltaikanlagen und Holzpelettkesseln unter dem Motto "alternative Antriebsenergien" auch Erdgas- oder Hybridautos vorgestellt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Gelsenkirchen (red) - Energieeffizienz und Zukunftsenergien sind in Zeiten höchster Energiepreise zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden. Die megaWatt zeigt, wie innovative Energietechnik im Lebensalltag genutzt werden kann. Das Sonderthema "Mobilität und alternative Antriebsenergien" zeigt angesichts der derzeit hohen Treibstroffpreise, welche Alternatives es gibt. Die Veranstaltung der WiN Emscher-Lippe und der Landesinitiative Zukunftsenergie NRW in Zusammenarbeit mit der Energieagentur NRW findet am 17. und 18. September 2005 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt. Der Besuch der Informationsveranstaltung ist kostenlos.

Aus der Veranstaltungsbeschreibung:

Zwei Tage dreht sich wieder alles um Informationen und Unterhaltung rund um die neueste Technik und ums Energie sparen. Auf der nunmehr bereits vierten megaWatt präsentieren über 35 Unternehmen und Einrichtungen der Region ihr Know-how und demonstrieren den neuesten Stand der Energietechnik; von Photovoltaikanlagen bis zu Holzpelletkesseln, von Energieeinsparmaßnahmen bis hin zur energetischen Gebäudesanierung.

Wie in den vergangenen Jahren wird TV-Moderator Ulli Potofski durch das Programm führen und einige Highlights präsentieren. In der "Energie-Lounge" warten nicht nur Speisen und Getränke auf die Besucher, sondern auch ein reichhaltiges Informationspaket. Am Samstag wird unter anderem die Initiative Zukunft durch Technik.NRW mit Talks, Infos und Spielen für die ganze Familie vertreten sein.

Die Aktion Holzpellets bringt den klassischen Brennstoff Holz zurück in die Gebäudebeheizung. Kostengünstig, regional verfügbar und krisensicher sind die Attribute, die Holz als Energieträger auch für private Wohngebäude auszeichnen. Wer zusätzlich auf Sonnenenergie setzen will, kann sich beim Schießen auf die Solartorwand der Energieagentur NRW von der Stabilität der Photovoltaik-Module überzeugen.

Unter dem Motto "Geizen beim Heizen" tritt der Wärmepumpen-Marktplatz NRW an, um die Verbraucher auf die Vorteile einer solchen Heizung aufmerksam zu machen. Wärmepumpen nutzen Umweltwärme zum Heizen, diese ist kostenlos und erneuert sich ständig selbst, ohne die Umwelt zu belasten.

Mit der "Sommer-Schneemann-Aktion" sind alle Besucher eingeladen, Schneemänner zu bauen, die in speziellen kältegedämmten Boxen ausgestellt werden. Damit soll die Effizienz moderner Dämmmaterialien demonstriert und auf die nächste Heizperiode hingewiesen werden. Jeder Besucher, der einen Schneemann formt, nimmt an einer Verlosung eines Gebäudeenergiegutachtens inklusive Thermografie oder eines Powersafers teil.

"Mobilität - alternative Antriebsenergien" ist das diesjährige Sonderthema der megaWatt. "Angesichts höchster Spritpreise rücken Erdgasautos mehr und mehr in den Fokus," so Prof. Dr. Norbert Hüttenhölscher, Leiter der Energieagentur NRW. "Geringere Treibstoffkosten, zurzeit etwa 40 Eurocent auf den Liter umgerechnet, steuerliche Unterstützung und Förderung durch den Energieversorger machen den Umstieg vom Benziner auf den Erdgasantrieb attraktiv." Über Technik, Förderung, Tankstellennetz, Preise und Amortisationszeiten bei Neukauf oder Umrüstung wird ausführlich informiert. Interessierte können sich bei einer Probefahrt mit zahlreichen Modellen von der Alltagstauglichkeit überzeugen. Zugleich können die Besucher im Direktvergleich Hybrid- und Pflanzenölfahrzeuge, die ebenfalls Alternativen zu steigenden Benzinpreisen und wachsenden Umweltbelastungen bieten, testen.

Weiterführende Links