Plus 7 Prozent

Industriebetriebe in Sachsen-Anhalt verbrauchen mehr Strom

Die chemische Industrie in Sachsen-Anhalt ist einer der größten Stromverbraucher im Land. In diesem Zweig wurde 2006 ein Stromverbrauch von 3500 Millionen Kilowattstunden ermittelt. Das sei ein Anteil von 37 Prozent, stellte das Statistische Landesamt am Freitag in Halle fest.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Halle (ddp-lsa/sm) - Die Betriebe der Ernährungsbranche verbrauchten 1000 Millionen Kilowattstunden Strom und damit elf Prozent. 770 Millionen Kilowattstunden benötigten das Glasgewerbe, die Keramikindustrie und die Baustoffindustrie, auf die damit ein Anteil von acht Prozent entfiel.

Nach den Ergebnissen der Erhebung über die Energieverwendung 2006 verbrauchten die Industriebetriebe insgesamt 9500 Millionen Kilowattstunden Strom. Gegenüber dem Jahr 2005 stieg somit der Stromverbrauch um sieben Prozent.