In Zukunft Brennstoffzelle? - Praxis-Know-how zu Technik und Perspektiven

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Der globale Wettlauf um die Markteinführung von Brennstoffzellen-Technologien hat bereits begonnen. In der Folge weiterer Innovationssprünge ist ein wirtschaftlicher Betrieb als Teil einer energieeffizienten und ressourcenschonenden Energieversorgung absehbar - um so mehr, als Brennstoffzellen-Systeme aufgrund hoher Gesamtnutzungsgrade schon bei kleinen Leistungsklassen beste Voraussetzungen für den Einsatz in Blockheizkraftwerken (BHKW) bieten.


Aufgrund des großen Interesses an diesem aktuellen Thema lädt die Energieagentur NRW in Zusammenarbeit mit der Technischen Akademie Wuppertal e.V. am 7. November 2000, von 9.00 bis 17.00 Uhr, zu einem zweiten Brennstoffzellen-Symposium in die Historische Stadthalle Wuppertal. Die Veranstaltung dient der Information und ist als Branchentreff und Kontaktbörse gedacht. Sie richtet sich an Entwicklungsingenieure, Techniker, Energieberater, Anlagenbauer aus EVU, Ingenieurbüros und der Gasindustrie, Vertreter von Handwerksfachverbänden (Elektro, SHK) und Versorgungsverbänden (VDEW, VIK, BGW etc.) sowie Mitarbeiter von Universitäten und Fachhochschulen. Ziel des Symposiums ist, einen aktuellen Überblick zu Grundlagen, Entwicklungsstand und Potential der stationären Brennstoffzellen-Anlagentechnik einschließlich ihrer Systemeinbindung zu geben. Die Darstellung von Praxiserfahrungen, Wirtschaftlichkeitsfragen und Anwendungschancen - u.a. aus Sicht von Energiedienstleistern und lokalen EVU - bildet dabei einen Schwerpunkt. Durch Verbreitung des Know-hows zu realistischen Einsatzmöglichkeiten von Brennstoffzellen will die Veranstaltung dazu beitragen, dass weitere Entwicklungsprojekte umgesetzt und wertvolle Betriebserfahrungen gesammelt werden können.


Als Referenten werden Prof. Dr. Detlef Stolten (Kompetenz-Netzwerk Brennstoffzelle NRW), Prof. Dr. Bernd Höhlein (Forschungszentrum Jülich GmbH), Dr. Werner Schnurnberger (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)), Dr. Manfred Waidha (Siemens AG), Reinhold Wurster (Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH), Dr. Angelika Heinzel (Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)), Guido Gummert (Hamburg Gas Consult GmbH), Roland Diethelm (Sulzer-Hexis AG, Schweiz), Kai Klinder (Joh. Vaillant GmbH & Co.) und Dr. Werner Brinker (EWE AG) erwartet.


Weitere Informationen zur Tagung und Anmeldung (Seminar-Nr.: 5115250200) bei der TAW Technische Akademie Wuppertal e.V., Herr Geck, Fon: 0202-7495251