Auf dem Stadiondach

In Nürnberg: Sonnenstrom für Fußball-WM

Derzeit ist die Iliotec Solar GmbH hoch über dem WM-Rasen des ehemaligen Franken-Stadions (jetzt easy Credit-Stadion) in Nürnberg aktiv und installiert eine 140 Kilowatt Peak-Photovoltaik-Anlage. Am 19. Mai soll vom Süd- und West-Dach des Stadions dann Öko-Strom ins öffentliche Stromnetz fließen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Nürnberg (red) - Laut Nürnbergs Iliotec-Geschäftsstellenleiter Thomas Behringer entsteht in Nürnberg "die größte Photovoltaik-Anlage (PVA) auf einem WM-Stadiondach." Finanziert wird sie von Karstadt-Quelle-Versicherungen KQV im Rahmen des Fondsprojekts "Solarpark Franken".

Knapp 1000 Quadratmeter Solarmodule werden momentan mit Spezialklemmen direkt auf der Dachhaut befestigt. So genannte Wechselrichter wandeln den von Silizium-Solarzellen gewonnenen solaren Gleichstrom in Wechselstrom um: Dieser wird dann ans öffentliche Stromnetz abgegeben.