Statistik

Immer mehr Strom aus erneuerbaren Energieträgern

Das Statistische Landesamt Thüringens hat am Freitag mitgeteilt, dass im Land mehr und mehr Strom aus erneuerbaren Energieträgern gewonnen wird. An erster Stelle stehe die Windkraft, dann folge die Biomasse. Sonnenenergie spiele kaum eine Rolle.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Erfurt (ddp/sm) - In Thüringen wird immer mehr Strom mit Hilfe von erneuerbaren Energieträgern erzeugt. Von 1991 bis 2005 habe sich der Anteil an der Gesamtstromproduktion von 4,3 Prozent auf 26 Prozent erhöht, teilte das Statistische Landesamt am Freitag in Erfurt mit.

Dabei sei die Windkraft mit einem Anteil von fast 50 Prozent der wichtigste Träger erneuerbarer Energien. Auf den weiteren Plätzen folgten die Biomasse mit 38 Prozent und die Wasserkraft mit gut elf Prozent. Die Photovoltaik spiele hingegen nur eine untergeordnete Rolle.