Mahnwachen geplant

IG BCE fordert mehr Ausbildungsplätze im Bergbau

Mit einer Aktionswoche unter dem Titel "Nicht auf unserem Rücken! Jugend braucht Ausbildung!" setzt sich die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) für mehr Ausbildungsplätze im Bergbau ein. Trotz dem Kohle-Ausstieg ständen noch viele Ausbildungskapazitäten zur Verfügung.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Bochum (ddp-nrw/sm) - Laut dem IG-BCE-Landesbezirk Westfalen werden deshalb ab Montag vor fünf Bergbaubetrieben in NRW und vor dem Bergwerk Saar im saarländischen Ensdorf Mahnwachen stattfinden. Organisiert werden die über fünf Tage dauernden Aktionen von der IG-BCE-Jugend.

Trotz der Tatsache, dass die Deutsche Steinkohle AG (DSK) wegen des bis 2018 geplanten Kohle-Ausstiegs die Zahl der neu eingestellten Azubis in diesem Jahr mehr als halbiert habe, stünden in den meisten Betrieben der DSK immer noch die Ausbildungskapazitäten zur Verfügung, erklärte die Gewerkschaft. Fast 300 Lehrstellen könnten dort genutzt werden, hieß es. Hier sei die Landesregierung gefordert, die Finanzierung dieser Ausbildungsplätze sicherzustellen, forderte die IG BCE.