Vorteile

IAEA erwartet deutlich steigende Nutzung der Kernenergie

Die Nutzung der Kernenergie wird aufgrund ihrer umweltpolitischen und wirtschaftlichen Vorteile in den nächsten Jahrzehnten deutlich steigen. Davon geht die Internationale Atomenergiebehörde, eine Organisation der Vereinten Nationen, in einer neuen Studie aus. Bis 2050 wird sich der Anteil vervierfachen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Frankfurt/Main (ddp/sm) - Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) geht davon aus, dass die Nutzung der Kernenergie auf der ganzen Welt in den nächsten Jahrzehnten deutlich steigen wird. Die Menge des durch Kernenergie produzierten Stroms werde sich bis zum Jahr 2030 um das Zweieinhalbfache vergrößern, heißt es in einer Studie der Behörde, die der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagausgabe) vorliegt.

Der Anteil der Kernenergie an der globalen Stromversorgung läge dann bei 27 Prozent. Heute beträgt er den Angaben nach 16 Prozent. Bis zum Jahr 2050, so die IAEA, könne der Ausstoß sogar auf die vierfache Menge steigen. Als Gründe für diese Entwicklung nennt die IAEA, eine Organisation der Vereinten Nationen, die umweltpolitischen und wirtschaftlichen Vorteile der Kernenergie. Am stärksten nehme ihre Nutzung derzeit in Asien zu.