Kraftwerksbau

IAEA erwartet Boom der Atomenergie

Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) rechnet mit einem Boom der Atomenergie. Derzeit führe die Behörde Gespräche mit 50 bis 60 Ländern, die neue Atomkraftwerke bauen wollten, sagte der Chef der IAEA-Abteilung für Planung und wirtschaftliche Studien, Hans-Holger Rogner, in einem Interview mit dem Branchenblatt "VDI Nachrichten".

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Wien (afp/red) - Vor vier Jahren seien es noch halb so viele gewesen. Deshalb rechne die IAEA für die kommenden Jahrzehnte mit einem Boom der Kernenergie, sagte Rogner. Vor allem Länder und Regionen, die keinen Zugang zu alternativen Ressourcen hätten, könnten nicht auf Atomenergie verzichten.

Die IAEA organisiert in der kommenden Woche in Peking eine internationale Konferenz, auf dem die Perspektiven der Atomenergie Thema sein sollen. An dem dreitägigen Treffen wollen 65 Länder und rund 30 Energieminister teilnehmen.