Prognosen

Husumwind: Kundenauswertung von Windleistungsvorhersagen vorgestellt

Präzise Vorhersagen der Windstromeinspeisung werden immer wichtiger, da sich mit diesen Informationen sich die benötigte Regelenergie steuern lässt. Auf der HusumWind hat energy & meteo systems GmbH aus Oldenburg sein System Previento vorgestellt, das im Vergleich die geringsten Vorhersagefehler zeigte.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Oldenburg (red) - Die Auswertung durch den Kunden erfolgte nach Angaben des Unternehmens für täglich operationell ausgelieferte Vorhersagen der Gesamteinspeisung aller deutschen Windparks in den kommenden 96 Stunden über einen achtmonatigen Zeitraum von November 2004 bis Juni 2005. Insgesamt zeigte der Vergleich eine spürbar gesteigerte Vorhersagequalität aller getesteten Anbieter.

Die mit dem System Previento erstellten Prognosen von energy & meteo systems erwiesen sich mit einem Vorhersagefehler (rmse) der dayahead Vorhersage von 5,8 Prozent bezogen auf die installierte Leistung dabei als die zuverlässigsten. Die Vorhersagefehler unterliegen generell starken monatlichen Schwankungen zwischen 4 Prozent und 10 Prozent mit den größten Abweichungen im Winter. Für den betrachteten Zeitraum schwankte der Vorhersagefehler von Previento zwischen 4,4 Prozent und 6,8 Prozent.

"Dieses positive Auswertungsergebnis freut uns als Anbieter, und es freut uns für unsere Kunden", sagt Dr. Matthias Lange, einer der beiden Geschäftsführer von energy & meteo systems. "Jeder Prozentpunkt an Vorhersageverbesserung bedeutet für die Energiewirtschaft erhebliche Einsparungen von teurer Regelenergie."

energy & meteo systems bietet meteorologische Dienstleistungen zur Einbindung erneuerbarer Energien in die Stromversorgung an. Neben dem Betrieb des Windleistungsvorhersagesystems Previento entwickelt energy & meteo systems unter anderem Konzepte zur intelligenten Vernetzung erneuerbarer Energien im Rahmen des Dezentralen Energiemanagements.

Weiterführende Links