In Südhessen

HSE unterstützt gemeinnützige Einrichtungen

Mit 24 000 Euro unterstützt der Darmstädter Energieversorger HEAG Südhessische Energie AG gemeinnützige Projekte und Institutionen in seinem Versorgungsgebiet in Südhessen. Im Landkreis Groß-Gerau sollen in diesem Jahr Familie mit behinderten Angehörigen Hilfe erhalten.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Groß-Gerau (red) - Die HEAG Südhessische Energie AG verzichtet seit vielen Jahren auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner und spendet stattdessen das Geld gemeinnützigen Einrichtungen in Südhessen. Die Spende von insgesamt 24 000 Euro teilen sich in diesem Jahr besonders förderungswürdige Institutionen in den Landkreisen Groß-Gerau, Darmstadt-Dieburg, Offenbach, Bergstraße, Odenwald und in der Stadt Darmstadt.

Den auf den Landkreis Groß-Gerau entfallende Spendenanteil von 4000 Euro überreichten Landrat Enno Siehr und HSE Vorstandsvorsitzender Albert Filbert in dieser Woche an die Trägervereine der Familienentlastende Dienste (FED). Je 2000 Euro erhielten dafür der FED - Basis e.V. Mainspitze und die Kreisvereinigung der Lebenshilfe. Der FED berät und betreut Familien mit behinderten Kindern und Erwachsenen.

"Wir konnten durch diese HSE-Aktion in den letzten Jahren viele sinnvolle Projekte aus dem kulturellen, sportlichen oder sozialen Bereich fördern. In diesem Jahr wollen wir mit dem Geld Familien mit behinderten Angehörigen unterstützen", freut sich Landrat Enno Siehr über die finanzielle Hilfe des Versorgungsunternehmens.