Erfolgsbarometer

Hohe Kundenbindung der Stadtwerke auch bei den Gewerbekunden

Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) hat neben ihrem Privatkundenbarometer erstmals auch ein Erfolgsbarometer für Gewerbekunden durchgeführt. Ergebnis: Gewerbekunden sind mit den Leistungen ihres Energieversorgers grundsätzlich zufrieden - aber hier und da gab's auch Kritik...

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Erstmals zu ihrem so genannten "Privatkundenbarometer" hat die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) im Verband kommunaler Unternehmen (VKU) in diesem Jahr auch Befragungen von Gewerbekunden für ihre Mitgliedsunternehmen durchgeführt. Knapp 2500 Gewerbekunden von neun kommunalen Energieversorgungsunternehmen wurden dabei zu verschiedenen Themen befragt.

Das ASEW-Erfolgsbarometer Kundenbindung Gewerbe soll den beteiligten Energieversorgungsunternehmen Aufschluss darüber geben, wie es mit der Zufriedenheit ihrer Kunden bestellt ist und was sie konkret tun können, um ihre Kunden an sich zu binden. Das Barometer Gewerbekunden soll fortan jährlich wiederholt werden. Zuständig für die Durchführung der Studie ist die Beratungsgesellschaft "imug" aus Hannover.

Kommunale EVUs haben ein positives Image bei ihren Gewerbekunden

Ein wesentliches Ergebnis der Erhebung war die Erkenntnis, dass Gewerbekunden "ihr" Energieversorgungsunternehmen positiv sehen. Die EVUs werden vor allem wichtig für Stadt beziehungsweise Region gesehen, überdies als zuverlässig und vertrauenswürdig. Weniger dagegen werden den EVUs von den Gewerbekunden Eigenschaften wie "Flexibilität", "Kostenbewusstsein" und "Innovationsgeist" zugesprochen. Es fällt auf, dass das Unternehmensimage - neben der Zufriedenheit mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis sowie der Kundenzufriedenheit - deutlichen Einfluss auf die Kundenloyalität hat.

Mehr als zwei Drittel wollen ihrem EVU treu bleiben

Mehr als zwei Drittel der befragten Gewerbekunden fühlen sich bei ihrem kommunalen Energieversorgungsunternehmens gut aufgehoben und denken nicht an einen Wechsel des Anbieters (68 Prozent). Elf Prozent der Gewerbekunden wollen hingegen den versorger wechseln, derweil 21 Prozent unentschieden sind.

Gewerbekunden greifen am ehesten zum Telefon

Wenn's um die Kontaktaufnahme zum EVU geht, dann greifen Gewerbekunden vornehmlich zum Telefon, gefolgt von persönlichen und schriftlichen Kontakten. Vor allem bei Telefon- und Schriftkontakten werden Unzufriedenheiten der Gewerbekunden deutlich. Knapp die Hälfte der Gewerbetreibenden hatte allerdings in den vergangenen zwei Jahren keinen Kontakt zum versorgenden Unternehmen - ein Punkt, der für Qualität sprechen dürfte.

Zuverlässigkeit und Störungsbehebung sind gut

Die Zufriedenheit der Gewerbekunden mit Leistungen "Ihrer" Unternehmen ist hoch, wie die Studie besagt. Vor allem die Versorgungszuverlässigkeit und die Schnelligkeit der Störungsbehebung schneiden im Urteil der Gewerbekunden positiv ab. Weniger positiv werden hingegen die Verständlichkeit der Abrechnung und die Kundeninformation zum Leistungsangebot aber auch zum Preisgefüge der EVU beurteilt.

Nur wenige Gewerbekunden haben Strompreise vor Augen

Annähernd die Hälfte der Gewerbekunden kann die Strompreise des örtlichen Energieversorgungsunternehmens nicht einschätzen beziehungsweise in Vergleich zu anderen Energieversorgungsunternehmen setzen. Die Zufriedenheit mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis ist entsprechend wenig ausgeprägt und liegt im mittleren Bereich.

Liberalisierung des Marktes nur bedingt ein Thema

Gewerbekunden fühlen sich über die Liberalisierung des Strommarktes deutlich besser informiert als über die Öffnung des Gasmarktes. Allerdings gehen die Einschätzungen des eigenen Informationsstands deutlich auseinander. Über 40 Prozent der Befragten sehen sich außer Stande, die eigenen Strompreise gegenüber anderen Angeboten einzustufen. Dagegen hat sich ein Drittel der Gewerbekunden bereits um Angebote anderer Energieversorger zur Stromversorgung bemüht.

Der Berichtsband kann von Mitgliedsunternehmen der ASEW für 40 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer unter der Telefonnummer 0221-93181912 bestellt werden.

Weiterführende Links
  • Die ASEW im Internet: