4,9 Prozent mehr:

Höhere Strompreise bei EnBW ab Juli

Die EnBW Energie Baden-Württemberg wird zum 1. Juli die Strompreise erhöhen. Grund seien höhere Beschaffungskosten für Strom. Die Preise für die Stromkunden im Tarif "EnBW Komfort" (Grundversorgung) steigen um durchschnittlich 4,9 Prozent brutto, teilt der Versorger mit.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Stuttgart (red) - Der Grundpreis bleibe unverändert, die Kilowattstunde wird von 19,42 auf 20,53 Cent erhöht. Für einen Haushalt mit einem Verbrauch von 2.900 Kilowattstunden ergeben sich damit Mehrbelastungen von 2,70 Euro pro Jahr, informiert der Versorger. Für die neuen Preise (netto) gibt EnBW eine Preisgarantie für zwölf Monate.

EnBW betonte, dass der Konzern seite Preise für die Grundversorgung nunmehr zwei Jahre stabil gehalten habe und lediglich die Mehrwertsteuererhöhung an die Kunden weitergegeben habe. Zudem verwies das Unternehmen darauf, dass seit Jahresbeginn bereits viele deutsche Stromversorger ihre Preise erhöht hätten.