Personalie

HEW: Mit neuem Kommunikationschef in die Vattenfall Europe AG

Der Hamburger Energieversorger HEW hat einen neuen Leiter der Kommunikationsabteilung: Christof Coninx kommt von der GEW RheinEnergie AG aus Köln und tritt die Nachfolge von Johannes Altmeppen an, der nach Berlin zu Vattenfall geht. Gleichzeitig stellten die Mitglieder des neues Vorstands die Positionierung der HEW vor.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Christof Coninx (48), bisher verantwortlich für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der GEW RheinEnergie AG in Köln, hat zum 1. November die Nachfolge von Johannes Altmeppen als Leiter Kommunikation des Hamburger Stromversorgers HEW angetreten. Altmeppen wechselt nach Berlin an die Spitze der Konzernkommunikation der Vattenfall Europe AG.

Christof Coninx ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach dem Studium der Philosophie, Geschichte und Politik in Aachen und Köln begann er 1980 seine berufliche Laufbahn als Referent für Öffentlichkeitsarbeit bei der Firma Interatom und wechselte 1982 in den Bereich Öffentlichkeitsarbeit bei der RWE AG. 1989 wurde er Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Main-Kraftwerke AG (MKW). Nach gut zwei Jahren übernahm Coninx die Leitung der Stabsabteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gas, Elektrizitäts- und Wasserwerke AG (GEW). Dort war er zuletzt direkt dem Vorstandsvorsitzenden der GEW RheinEnergie AG mit Sonderaufgaben zugeordnet.

Gleichzeitig stellten die Mitglieder des neuen Vorstands, Dr. Dietrich Graf, Günther Kwaschnik und Sprecher Dr. Rainer Schubach, die Positionierung der HEW in der Vattenfall-Gruppe, im deutschen Markt sowie in der Region Hamburg dar. "HEW gehört zu Hamburg. Das war so und das bleibt auch so." Die Vorstände präsentierten vorläufige Geschäftsergebnisse des laufenden Jahres, stellten eine neue Imagekampagne ("HEW - Die Energie dieser Stadt") vor und erkläuterten die Vorteilen der HEW als Bestandteil der Vattenfall Europe AG.